„The Voice of Women“ mit Suraya Pakzad – für Frauen in Afghanistan

23. Nov im Kunstmuseum Bonn 19h – Eintritt frei!

Anlässlich des internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen am 25. November 2022, haben wir als Künstlerkollektiv Heads & Voices mit unserer interdisziplinären Performance “The Voice of Women” zusammen mit Suraya Pakzad, Gründerin der Voice Of Women Organization in Afghanistan und Christiane Anstötz, Vorstand der Voice of Women Foundation in Deutschland, auf die weiterhin dramatische Situation der Frauen in Afghanistan aufmerksam gemacht.

„The Voice of Women“ ist eine experimentelle Performance mit Cello, elektronischem Sound, Sprache und Malerei. Wir portraitieren darin fünf Frauen, die so mutig sind, ihr Leben für Gleichberechtigung, Respekt und Freiheit einzusetzen. Die augenblickliche Situation in Afghanistan zeigt uns mehr denn je, wie dringend der Umgang mit diesen Themen ist.

Gesprochene Worte . Judith Evers
Malerei . Ilona Ottenbreit
Cello . Eva Freitag
Sound . Florian Tippe

Link zur Performance hier!

Die Voice of Women Foundation hilft jungen Mädchen und Frauen auf der ganzen Welt, Bildung zu erlangen, holt sie damit von der Straße und rettet sie so vor Armut und Zwangsprostitution. Sie ermöglicht Einrichtungen von Frauenhäusern, um Frauen, die Gewalt in ihrer Ehe erleben, einen Ausweg zu bieten und vieles mehr.

An diesen Abenden können Spenden für Projekte zur Nothilfe und Bildung für Mädchen und Frauen in Afghanistan getätigt werden.

Suraya Pakzad, ist eine sehr bekannte Aktivistin für Frauenrechte in Afghanistan, die kurz nach der Machtübernahme der Talibanen 2021 mit dem Flugzeug nach Deutschland evakuiert werden konnte. Sie wird über die aktuelle Situation der Frauen in Afghanistan sprechen.

Christiane Anstötz als Vorstand der Voice of Women Foundation, wird diese vorstellen.

Wir danken dem Kunstmuseum Bonn und dem Kulturamt Bonn, dass sie unser Projekt unterstützen und damit ein starkes Zeichen setzen!

Wir danken dem silent green, dass es uns seine wunderschöne Kuppelhalle für unsere Auftaktveranstaltung in Berlin zur Verfügung gestellt hat!

Kooperationspartner:innen und Unterstützer:innen des Projekts

Weitere Unterstützer:innen des Projekts sind hier benannt!

Spenden für das Kunstprojekt „The Voice of Women“ mit Suraya Pakzad

Spendenzweck: Kunstprojekt „The Voice of Women“ mit Suraya Pakzad
Spendenkonto: Voice of Women Foundation/ASTRAIA
IBAN: DE58 7002 0500 5020 1073 00
Bank für Sozialwirtschaft, BIC: BFSWDE33MUE


Für Spenden direkt an die Voice of Women Foundation Spendenseite der VOW Foundation!!!

Jede Unterstützung zählt. Auch ein kleiner Beitrag ist eine große Hilfe!

Als Unterstützer:in für das Projekt ist es auch möglich einen Betrag direkt auf das Paypal Konto von Heads & Voices zu überwiesen. Dafür kann Heads & Voices allerdings keine Spendenbescheinigung ausstellen.

Alle Unterstüter:innen benennen wir gerne namentlich auf unserer Website, wenn gewünscht. Bitte dazu eine kurze Notiz an uns mail@headsandvoices.com oder direkt auf PayPal.

Auftritte 2022

11. Okt „The Voice of Women“ mit Suraya Pakzad – Benefizveranstaltung im silent green, Berlin
15. Okt „The Voice of Women“ mit Suraya Pakzad – Benefizveranstaltung in der STRAZEkultur, Greifswald
23. Nov „The Voice of Women“ mit Suraya Pakzad – Benefizveranstaltung im Kunstmuseum Bonn, Bonn

Zur Webseite von Heads & Voices

www.headsandvoices.com

Auftritte

2021

19. November 2021 „The Voice of women“ im Sonntags Club, Berlin

18. August 2021 „Black Lives Matter“ auf der Hosek Contemporary, Berlin

27. Mai 2021 „The Voice of Women“ in der Novilla im Rahmen des PAF – Performing Arts Festival, Berlin

2020

24. Okt „TRANSFORMATION DURCH DAS WORT – HOMMAGE AN CHRISTOPH SCHLINGENSIEF“ auf dem Rosa-Luxemburg-Platz, neben der Volksbühne, Berlin

13. Sept „TRANSFORMATION DURCH DAS WORT – HOMMAGE AN CHRISTOPH SCHLINGENSIEF“ im Städtischen Museum Braunschweig

06. Sept „BLACK LIVES MATTER“ im Rahmen des Sommer Kulturfestivals „Toujour Kultur“ Alter Schlachthof, Tempel e.V., Karlsruhe. Presseartikel

28. Aug „BLACK LIVES MATTER“ im Rahmen des Kulturfestivals „heaven upsite down“ bei den movingpoets in der Novilla, Berlin

22. Aug „OXYMORON OF IDENTIFICATION“ bei movingpoets in der Novilla, Berlin

 

2018

16. Mai „OXYMORON OF IDENTIFICATION“ Opener TedX  Padova , Italy

09. Juni „Private Live Painting Performance“ für Emma und Dunja Hayali, Berlin

08. Sept „ScHattenFang“ Art Kreuzberg, Galerie Bunter Hund, Berlin

 

2017

29. Juli „ScHattenFang“, mehrkunst Verein, Koblenz

24. Juni „Transition“, Kunstfestival 48h Neukölln, Berlin

23. Juni „ScHattenFang“, Kunstfestival 48h Neukölln, Berlin

05. Mai „the time raze cycle“ Kunsthalle M3, Berlin.

 

2016

20. August „ScHattenFang“ Artlake – Festival

24. Sept „ScHattenFang“ Solifest Atelierhaus Mengerzeile

14. Okt „ScHattenFang“ Gallery Nomad

20. Mai „ScHattenFang“ Europa Teatri, Parma / Italy

 

2014

„Homo Utopiens“, Kunsthalle M3, Berlin

 

2013

„ScHattenFang“, PLATAFORMA Kunstfestival, Kunstquartier Bethanien, Berlin
„ScHattenFang“, Kunstfestival 48h Neukölln, Berlin

 

2012

„ScHattenFang“, Performancefestival im Tatwerk ,Berlin
„Dimensionen“, Eröffnung Kunst am Spreeknie 2012, Karl Hofer Gesellschaft

 

2011

„Dimensionen“, Kunsthalle M3, Berlin